Versiegeln / Einpflegen von Natur- und Betonwerksteinböden

(z. B. Terrazzo, Betonwerkstein, Sandstein)

Natursteine wie Granit oder Marmor werden in der Regel nicht eingepflegt bzw. ist eine Einpflege aus Materialgründen nicht möglich.

Betonwerkstein, Terrazzo oder einige Arten aus Sandstein können eingepflegt werden. Zu empfehlen sind Produkte, welche durch zusätzliche Zugabe eines separaten Härters für harte bzw. mechanisch stark belastbare Schutzfilme sorgen.

Die Kombination von Schukolin® Polymergrund mit Schukolin® Härter erzeugt derartig kratzfeste Oberflächen. Die Zugabe von Schukolin® Härter sorgt darüber hinaus für eine bessere Beständigkeit gegenüber Fetten, Ölen und Säuren.

Verfahrensweise:

  1. Schukolin® Polymergrund mit Schukolin® Härter mischen und das Gemisch 15 Minuten reifen lassen.
  2. Das Gemisch wird anschließend und abschnittsweise auf die saubere und trockenen Oberfläche auftragen und mit einer fusselfreien Walze, z.B. Velours-Roller oder  Breitwischgerät, z. B. Lammfellmopp, gleichmäßig verteilt. Der Verbrauch des Gemisches liegt dabei bei ca. 30 ml pro m².
  3. Zügig arbeiten und nicht in den gerade antrocknenden Film wischen.
  4. Während der Trockenzeit nicht begehen. Die Trockenzeit ist von der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur abhängig. In der Regel reichen 2 bis 3 Stunden Trockenzeit aus, bevor der zweite Auftrag erfolgen kann.
  5. Bei der zweiten Schicht wird das Gemisch aus Schukolin® Polymergrund mit Schukolin® Härter wie unter Punkt 2 beschrieben auf die trockene erste Schicht gleichmäßig verteilt.
  6. Immer dünn auftragen - der Verbrauch des Gemisches sollte auch bei der zweiten Schicht bei 30 ml pro m² liegen. Mehrere dünne Schichten sind deutlich besser als eine dicke. Schicht.
  7. Die vollständige Aushärtung des Bodens ist zwischen 24 und 48 Stunden erreicht. Erst nach dieser Zeit sollte der Boden stärkeren mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt werden.