Grundreinigung / Entschichtung von elastischen Bodenbelägen

Die Grundreinigung ist dann notwendig, wenn z. B. hartnäckige Verschmutzungen beseitigt oder alte Wachs- und Polymerversiegelungen bzw. alte Pflegefilme entfernt und gegebenenfalls erneuert werden müssen.

Die Grundreinigung ist die Voraussetzung für eine Einpflege mit Selbstglanzemulsionen bzw. für die spätere Unterhaltsreinigung.

Alkalibeständige Beläge (z. B. PVC)

Die Unempfindlichkeit gegenüber Alkalien und die sehr gute Strapazierfähigkeit lässt zur Grundreinigung hochalkalische Grundreiniger, z. B. Schukolin® GumEx sowie Bodenreinigungsautomaten (Bürste oder Padscheiben grün blau schwarz) zu.

Zur Werterhaltung und zur Verbesserung des Glanzes ist eine Einpflege mit Wachs- und Kunststoffdispersionen leicht und optimal durchführbar. Bei Sporthallenbelägen ist ausschließlich ein dafür geeignetes, rutschhemmendes Pflegemittel einzusetzen.

Einer Einpflege sollte zum längeren Erhalt der Nutzschicht gegenüber der uneingepflegten Nutzung Vorzug gegeben werden.

Alkaliempfindliche Beläge (z. B. Linoleum, Gummi)

Zur Entfernung strapazierter Pflegefilme muss eine gründliche maschinelle Reinigung mit Schrubbbürste oder Padscheibe und einem speziell für Linoleum geeigneten Grundreiniger vorgenommen werden.

Auf gründliches Nachwischen mit viel Wasser ist unbedingt zu achten.

Schukolin® Grundreiniger hat einen mäßigen alkalischen Charakter und kann daher universell zur Entschichtung von alkalibeständigen wie auch alkaliempfindlichen Belägen eingesetzt werden.

Verfahrensweise:

  1. Lose aufliegenden Schmutz mit Besen oder Kehrmaschine entfernen.
  2. Auftragen und Verteilen von Schukolin® Grundreiniger in einer Verdünnung von 20 - 40 %.
  3. Mittels Bodenreinigungsautomat (Bürsten oder Padscheiben grün bis schwarz) in gleichmäßigen und leicht überlappenden Bahnen kreuzweise die Reinigungslösung ohne Absaugung einbürsten und 10 - 15 Minuten einwirken lassen.
  4. Schmutzflotte mit Bodenreinigungsautomat oder Wassersauger aufnehmen.
  5. Tank des Bodenreinigungsautomaten mit Frischwasser befüllen. Bodenbelag mit dem Frischwasser gut spülen und gleichzeitig absaugen. Spülgang gegebenenfalls wiederholen.

Bevor eine Einpflege der grundgereinigten Beläge mit geeigneten Selbstglanzemulsionen vorgenommen werden kann, ist daran zu denken, dass besonders Linoleum eine hohe Feuchtigkeitsaufnahme besitzt und eine dementsprechend lange Trockenzeit benötigt.

Bleibt dies unberücksichtigt, kann es später zu einem zu schnellen Abtrag des Pflegefilms kommen.