Unterhaltsreinigung und -pflege von Gussasphalt- und Asphaltböden

Die laufende Reinigung der Bodenflächen erfolgt manuell per Feuchtwischverfahren bzw. Nasswischverfahren oder wird mittels Bodenreinigungsmaschinen durchgeführt.

Hierbei gibt es Unterschiede in Abhängigkeit der gewählten Versiegelung:

a) Wurde der Gussasphaltboden nicht versiegelt und nicht eingepflegt, erfolgt die Reinigung und Pflege mit dem Produkt Schukolin-Zack®

b) Wurde der Boden nur grundiert, d.h. besteht die oberste Schicht aus Schuko-Grund NC/L GA, erfolgt die Reinigung mit dem Produkt Schukolin® Tiefenreiniger

c) Wurde der Boden mit einem Produkt der Schukolin® Glanzit Serie eingelassen, erfolgt die Reinigung und Pflege mit dem Produkt Schukolin-Floorshine®

Verfahrensweise:

    Maschinelle Anwendung

    1. Die o.g. Schukolin® Reiniger werden in einer Verdünnung von 0,5 – 1,0 % mittels Bodenreinigungsautomat - Walze oder Scheibe - in der 1-Schritt-Methode (aufbringen, einbürsten und absaugen in einem Arbeitsgang) verarbeitet.
    2. Ein Nachwischen oder Spülen ist nicht erforderlich, der Belag ist sofort begehbar.
    3. Bei stärkeren Verschmutzungen können die Schukolinâ Reiniger auch in höheren Dosierungen bis 3% eingesetzt werden. Hier muss jedoch nach der Reinigung ein Spülgang mit klarem Wasser erfolgen.

    Manuelle Anwendung

    1. Mit einem der  o.g. Schukolin® Reiniger in einer 0,5 – 1,0 % Anwendungskonzentration den Bodenbelag mit dem Wischmopp in gleichmäßigen und überlappenden Bahnen wischen.
    2. Bei Absatzspuren oder sonstiger Verschmutzung etwas kräftiger wischen.
    3. Ein Nachwischen oder Spülen ist nicht erforderlich, der Belag ist sofort begehbar.
    4. Bei stärkeren Verschmutzungen können die Schukolinâ Reiniger auch in höheren Dosierungen bis 3% eingesetzt werden. Hier muss jedoch nach der Reinigung ein Spülgang mit klarem Wasser erfolgen.