Entfettung von Maschinen und Produktionsanlagen mit Hochdruck- oder Niederdruckreinigungsmaschinen

Speziell im produzierenden Gewerbe werden Teile und Maschinen mit Oberflächenbehandlungsmittel vor Rostbildung geschützt.

Die geölten oder gefetteten Metalle schmutzen aufgrund der guten Haftung von Staub sehr schnell ein und müssen von Zeit zu Zeit gereinigt werden.

Die Öle und Fette können durch die Reinigung entfernt werden, so dass die Teile und Maschinen nach der Reinigung nachgefettet bzw. nachgeölt werden müssen.

Verfahrensweise:

  1. Für alkaliunempfindliche Oberflächen ist zur effektiven Entfernung von Öl-, Fett-, Ruß-, Blut- und Eiweißverschmutzungen HCC Fett & Ölkiller 930 bestens geeignet.
  2. Für alkaliempfindliche Oberflächen wie z. B. Aluminium ist das Produkt HCC Intensiv-Schmutzlöser 965 zu wählen.
  3. Die Produkte werden vorverdünnt in den Gerätetank gefüllt und anschließend mit Hoch- oder Niederdruckgeräten auf die Maschinen- oder Produktionsanlagen aufgesprüht.
  4. Nach einer Einwirkzeit von 2 bis 3 Minuten werden die Oberflächen bei Hoch- oder Niederdruck mit klarem Wasser abgespült.
  5. Lebensmittelbereich müssen die Flächen immer mit Wasser in Trinkwasserqualität abgespült werden. Für beide genannten Produkte existiert ein Unbedenklichkeitszertifikat für den Lebensmittelbereich.