Nassreinigung von Betonböden, Zementböden und Estrichen

Die laufende Reinigung der Bodenflächen erfolgt manuell per Feuchtwischverfahren bzw. Nasswischverfahren oder wird mittels Bodenreinigungsmaschinen durchgeführt.

Die Grund- und Unterhaltsreinigung erfolgt mit dem Produkt Schukolin® Tiefenreiniger. Dies gilt sowohl für die mit Schuko-Grund NC/L GA oder Schukolin® Polymergrund plus Schukolin® Härter versiegelten Bodenflächen als auch für unbehandelte Zement- oder Betonböden.

Schukolin® Tiefenreiniger wirkt nicht aufbauend und hinterlässt nach der Reinigung keine Rückstände auf den Oberflächen. Er trocknet streifenfrei auf.

Verfahrensweise:

Maschinelle Anwendung

  1. Schukolin® Tiefenreiniger in einer Verdünnung von 0,5 – 1,0 % mittels Bodenreinigungsautomat - Walze oder Scheibe - in der 1-Schritt-Methode (aufbringen, einbürsten und absaugen in einem Arbeitsgang) verarbeiten.
  2. Ein Nachwischen oder Spülen ist nicht erforderlich, der Belag ist sofort begehbar. Bei stärkeren Verschmutzungen kann Schukolin® Tiefenreiniger auch in höheren Dosierungen von 3 bis 5 % eingesetzt werden. Hier muss jedoch nach der Reinigung ein Spülgang mit klarem Wasser erfolgen.

Manuelle Anwendung

  1. Mit Schukolin® Tiefenreiniger in einer 0,5 – 1,0 % Anwendungskonzentration den Bodenbelag mit dem Wischmopp in gleichmäßigen und überlappenden Bahnen wischen.
  2. Bei Absatzspuren oder sonstiger Verschmutzung etwas kräftiger wischen.
  3. Ein Nachwischen oder Spülen ist nicht erforderlich, der Belag ist sofort begehbar. Bei stärkeren Verschmutzungen kann Schukolin® Tiefenreiniger auch in höheren Dosierungen von 3 bis 5 % eingesetzt werden. Hier muss jedoch nach der Reinigung ein Spülgang mit klarem Wasser erfolgen.